Beschreibung:

In vielen Szenarien ist eine redundante Anbindung der Netzwerk-Geräte gewünscht, was nur durch eine redundante Verkabelung realisiert werden kann. Damit es dabei nicht zu einem Loop kommt, welcher das gesamte Netzwerk lahmlegt, wurde das Spanning Tree Protocol (STP) erschaffen. Dadurch wird immer nur die kürzeste Strecke aktiv geschaltet und der Datenverkehr darüber übertragen. Bei einem Ausfall der aktiven Verbindung wird auf eine der weiteren Verbindungen gewechselt.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie auf einem Switch der GS-23xx Serie Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP) eingerichtet werden kann.

Im Gegensatz zu STP erfolgen bei RSTP die Topologie-Änderungen deutlich schneller, wodurch Ausfallzeiten minimiert werden können.

Beachten Sie auch den Artikel Best-Practice Empfehlungen zu Redundanz-Szenarien mit LANCOM Switches

Die Funktionen Loop Protection und Spanning Tree schließen sich gegenseitig aus und dürfen nicht zusammen auf einem Port verwendet werden.



Voraussetzungen:



Vorgehensweise:

1. Einrichtung von RSTP auf dem Switch:

1.1 Verbinden Sie sich mit dem Webinterface des Gerätes, wechseln in das Menü Configuration → Spanning Tree → Bridge Settings und wählen bei Protocol Version die Option RSTP aus. Klicken Sie anschließend auf Apply.

Optional können Sie die Bridge Priority anpassen. Je niedriger der Wert, desto höher die Priorität. Das Gerät mit der niedrigsten Bridge Priority wird zur Root-Bridge. Verwenden zwei Geräte die gleiche Bridge Priority, so wird das Gerät mit der niedrigeren MAC-Adresse zur Root-Bridge.

1.2 Wechseln Sie in das Menü Configuration → Spanning Tree → CIST Ports und wählen unter CIST Normal Port Configuration alle Ports aus, auf denen RSTP verwendet werden soll. Klicken Sie anschließend auf Apply.

Wenn Sie Link Aggregation verwenden (z.B. LACP) muss unter CIST Aggregated Port Configuration die Option STP Enabled aktiviert werden. 

1.3 Wechseln Sie in das Menü Maintenance → Save/Restore → Save Start und klicken auf Save, um die Konfiguration als Start-Konfiguration zu speichern.

Die Start-Konfiguration bleibt auch nach einem Neustart des Gerätes oder einem Stromausfall erhalten.



2. Kontrolle des Spanning Tree Status der einzelnen Switch-Ports:

Die Status-Informationen für die einzelnen Switch-Ports können Sie in dem Menü Configuration → Spanning Tree → Port Status einsehen.