Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:

Zu Analyse- und Monitoring-Zwecken ist es sinnvoll die CPU- und Speicher-Auslastung von Netzwerk-Geräten zu überwachen. Dies kann auf einer LANCOM R&S®Unified Firewall per Konsole mit dem Befehl htop vorgenommen werden.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie die aktuelle CPU-und Speicher-Auslastung auf einer Unified Firewall mit dem Konsolen-Befehl htop überwacht werden kann.


Voraussetzungen:


Vorgehensweise:

1. Verbinden Sie sich mit einem SSH-Client mit der Unified Firewall und loggen sich mit dem Benutzer gpadmin ein.

2. Geben Sie den Befehl htop ein und drücken die <Enter> Taste.

3. Das Tool htop ist wie folgt aufgebaut:

  • Die Ziffern oben links (in diesem Fall 1 - 4) kennzeichnen die logischen CPU-Kerne und deren Auslastung. Die Auslastung wird grafisch in verschiedenen Farben angezeigt.  
    • Blau: Niedrig priorisierte Prozesse
    • Grün: Normal priorisierte Prozesse
    • Rot: Kernel-Prozesse
  • Mem steht für die Speicher-Auslastung. Die Auslastung wird grafisch in verschiedenen Farben angezeigt.  
    • Grün: Verwendeter Speicher
    • Blau: Puffer
    • Gelb: Cache (der Cache wird bei höherer Speicher-Auslastung freigegeben)
  • Swp steht für den virtuellen Speicher. Der verwendete virtuelle Speicher wird grafisch immer in rot angezeigt.
  • Tasks führt die Anzahl der aktuell laufenden Prozesse, der Threads und der aktuell laufenden Threads auf (in diesem Beispiel also 101 Prozesse, welche in 179 Threads aufgeteilt sind, wovon aktuell aber nur einer läuft).
  • Load average führt die CPU-Auslastung für 1, 5 und 15 Minuten auf. Dabei müssen die Werte mit 100 multipliziert werden, um die Prozent-Werte herauszubekommen (die CPU-Auslastung in der letzten Minute lag hier also bei 22 %).
  • Die Uptime zeigt die Laufzeit der Unified Firewall seit dem letzten Neustart auf.
  • Darunter werden die einzelnen Prozesse und Threads mit diversen Informationen wie Auslastung der CPU (CPU%), Speicher (MEM%) und virtueller Speicher (VIRT) angezeigt.

Die Auslastung der angezeigten Threads ist bei Threads mit gleichem Namen nicht additiv. Es zählt immer nur die Auslastung des Prozesses (weiße Schrift), aber nicht die der zugehörigen Threads. Hier taucht z. B. suricata mehrfach auf, die Gesamt-Auslastung des Speichers dafür liegt damit also bei 28,2 %.

Um zwecks besserer Übersichtlichkeit nur die Prozesse anzeigen zu lassen, können Sie in dem Menü Setup in den Reiter Display option wechseln und dort die Option Hide userland process threads aktivieren.