Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:

Mit dem LANCOM SFP-GPON-1 Modul können Sie LANCOM Router mit SFP-Schnittstelle ohne separates Modem direkt am FTTH-Glasfaseranschluss der Deutschen Telekom betreiben. Im Gegensatz zum Inbetriebnahme eines Routers am DSL-Anschluss sind einmalig zusätzliche Schritte zur Erstinbetriebnahme erforderlich.


Voraussetzungen:


Vorgehensweise:

1. Für die Inbetriebnahme benötigen Sie den Einrichtungslink zur Freischaltung des GPON-Moduls an Ihrem Anschluss. Diesen erhalten Sie durch den Telekom Kundenservice.

Kontaktieren Sie telefonisch den Telekom Kundenservice unter https://www.telekom.de/glasfaser-einrichtungslink.

Sie erhalten den Glasfasereinrichtungslink auch automatisch nach der Inbetriebnahme des Anschlusses durch den Telekom-Techniker per SMS.

Sie benötigen für die Inbetriebnahme:

  • die Modem-ID bzw. Seriennummer des GPON-Moduls, diese finden Sie auf dem Aufkleber des LANCOM SFP-GPON-1 Moduls. Die Modem ID hat das Format LANC12345678.

  • die Home-ID, diese befindet sich auf der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose (Gf-TA)/Glasfaserdose)

Folgen Sie den Anweisungen unter dem Einrichtungslink.


2. Schließen Sie nun ihren Router nach folgenden Anschlussbild an den Glasfaseranschluss an:

2.1 Schieben Sie das GPON-SFP-Modul in den SFP-Slot des Router.

2.2 Verbinden Sie das SFP-Modul mit der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose (Gf-TA)/Glasfaserdose mit dem Glasfaserkabel das dem SFP-Modul beiliegt.

2.3 Schalten Sie den Router ein.

2.4 Richten Sie die Internetverbindung mit dem LANconfig Installationswizard zur Einrichtung der Internetverbindung ein. Wählen Sie dazu im Setup-Assistenten „SFP“ als Buchse über der die Verbindung hergestellt wird.

2.5 Schließen Sie den Setup-Assistent ab. Nun können Sie den Zustand des SFP-Moduls im LANmonitor überwachen:

Nach erfolgreicher Installation sollte das Modem in folgendem Zustand sein:

  • O5-Operating: Das GPON-Modem ist erfolgreich mit der Gegenstelle verbunden und ist betriebsbereit. Weitere Statusinformationen sind am Ende des Dokuments beschrieben.


Optional:  Einrichtung mit ONT-Installationskennung (altes Installationsverfahren)

Falls bei Ihrem Glasfaseranschluss zusätzlich eine ONT-Installationskennung bzw. ein GPON-Passwort konfiguriert werden muss, können Sie dies in LANconfig konfigurieren. Das GPON-Passwort erhalten Sie vom Kundenservice der Deutschen Telekom über die Kontaktdaten im Glasfasereinrichtungslink.

1. Öffnen Sie die Konfiguration mit LANconfig unter Konfiguration → Schnittstellen → WAN → PON-Einstellungen. Tragen Sie in das Feld Passwort Ihre ONT-Installationskennung ein, die Sie von der Telekom erhalten haben.

2. Lassen Sie das Feld Seriennummer auf dem voreingestellten Wert.


Statusinformationen des GPON-Moduls:

Die Statusinformationen des GPON-Moduls konnen entweder im LANmonitor unter Systeminformationen → Schnittstellen → GPON-Modul oder per Kommandozeile im Menü /Status/PON/ ausgelesen werden.

In der folgenden Abbildung sind die jweiligen Status beschrieben:

Wenn der Status O3-Serial-Number angezeigt wird, müssen Sie die Seriennummer des GPON-Moduls bei Ihrem Provider freischalten lassen (siehe Schritt 1) und ggfs. das Passwort erfragen.