Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

Version 11 Current »


Beschreibung:

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie vorgehen müssen, wenn eine VPN-Verbindung mit dem Advanced VPN Client ab Version 4.10 mit einem älteren LANCOM-Router-Modell nicht zustande kommt.
    Info:
    Bei der Neu-Einrichtung eines Advanced VPN Client Profils für IKEv1 wird standardmäßig immer die PFS-Gruppe 14 im VPN-Profil hinterlegt.

    Da diese jedoch erst ab der LCOS-Version 8.80 unterstützt wird, kommt es bei älteren LANCOM Routern zu Problemen beim Verbindungsaufbau.



Vorgehensweise:

1. Sie besitzen einen LANCOM-Router, für den LCOS ab Version 8.80 verfügbar ist:

1.1 Führen Sie in diesem Fall ein Firmware-Update auf die aktuelle LCOS-Version durch.

1.2 Stellen Sie sicher, dass in der Konfiguration des Routers unter VPN -> IKE/IPSec -> Verbindungs-Parameter im verwendeten Profil die PFS-Gruppe 14 ausgewählt ist.





2. Sie besitzen einen LANCOM-Router, für den eine LCOS Version kleiner 8.80 verfügbar ist:

2.1 In diesem Fall muss die PFS-Gruppe im Advanced VPN Client auf den Wert DH2 konfiguriert werden.

2.2 Wechseln Sie dazu im Advanced VPN Client unter dem Punkt Profile in dem verwendeten Profil auf IPSec-Einstellungen und wählen im Dropdown-Menü bei PFS-Gruppe den Wert DH2 (modp1024) aus.



2.3 Speichern Sie das Profil. Die Verbindung zum LANCOM-Router muss darauf hin aufgebaut werden.



  • No labels