Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:

Dieses Dokument beschreibt, wie Sie auf einer LANCOM R&S®Unified Firewall ein Loadbalancing für mehrere WAN Verbindungen konfigurieren können.


Voraussetzungen:

  • Zwei oder mehr bereits eingerichtete und funktionsfähige WAN Verbindungen auf der Unified Firewall
  • Web-Browser zur Konfiguration der Unified Firewall.

    Es werden folgende Browser unterstützt:
    • Google Chrome
    • Chromium
    • Mozilla Firefox


Szenario:

  • In dieser Beispielkonfiguration besitzt ein Unternehmen zwei WAN Verbindungen, welche auf einer LANCOM R&S®Unified Firewall funktionsfähig konfiguriert sind.
  • Alle Dienste, die laut Firewall-Regelwerk in Richtung WAN verwendet werden dürfen, sollen gleichmäßig auf beiden WAN Verbindungen genutzt werden.
  • Optional soll eine WAN Verbindung priorisiert genutzt werden können, da bei dieser mehr Bandbreite zur Verfügung steht.


1. Vorgehensweise:

1.1. Stellen Sie sicher, das für beide WAN Verbindungen identische Regeln für den Zugriff vom LAN auf das WAN konfiguriert sind.

1.2. Klicken Sie dazu jeweils im Host-/Netzwerkgruppen Desktop-Objekt für das LAN auf das Verbindungswerkzeug und klicken anschließend auf das jeweilige WAN Netzwerk-Objekt.

1.3. Erstellen oder erweitern Sie das Regelwerk für die erste WAN Verbindung.

1.4. Erstellen Sie ein identisches Regelwerk für die zweite WAN Verbindung.

1.5. Klicken Sie abschließend in der Firewall auf Aktivieren, damit die Konfigurations-Änderungen umgesetzt werden.


2. Verwendung der WAN Verbindung nach Gewichtungs-Kriterium festlegen (optional):

In der Konfiguration der Netzwerk- und/oder PPP-Verbindungen haben Sie die Möglichkeit, die Nutzung der Verbindungen jeweils nach einem Gewichtungs-Kriterium festzulegen.

2.1. Wechseln Sie dazu in das Menü Netzwerk → Verbindungen → Netzwerk-Verbindungen oder Netzwerk → Verbindungen → PPP-Verbindungen und klicken Sie auf das "Bearbeiten"-Symbol der Netzwerk-Verbindung deren Einstellungen Sie modifizieren möchten.

2.2. Öffnen Sie die Registerkarte WAN.

2.3. Mit dem Parameter Multi-WAN-Gewichtung können Sie festlegen, welcher Anteil des Internet-Datenverkehrs über diese Verbindung geroutet wird, indem Sie einen Wert von 1 bis 256 eingeben.

Je höher der eingegebene Wert, desto höher ist der Prozentanteil des über diese Verbindung gerouteten Datenverkehrs. Wird für alle Verbindungen der gleiche Wert eingestellt, wird der Datenverkehr gleichmäßig auf alle Verbindungen verteilt.

Beispiel:

Wenn Sie z.B. eine WAN Verbindung zu 70% und eine andere WAN Verbindung zu 30% nutzen wollen, müssen Sie bei der einen WAN Verbindung (70%)  den Wert 7 und bei der anderen WAN Verbindung (30%) den Wert 3 eingeben.

2.4. Verfahren Sie in gleicher Weise für alle weiteren WAN Verbindungen.

2.5. Klicken Sie abschließend in der Firewall auf Aktivieren, damit die Konfigurations-Änderungen umgesetzt werden.