Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:

Über die Voracle Sicherheitslücke lassen sich bei Verwendung von SSL-VPN mit aktiver Komprimierung unter bestimmten Voraussetzungen Rückschlüsse auf die Komplexität des verwendeten Passworts ziehen. Daher empfiehlt LANCOM Systems die Komprimierung für SSL-VPN-Verbindungen generell zu deaktivieren.

In diesem Knowledge Base Artikel wird beschrieben, wie die Komprimierung von SSL-VPN-Verbindungen auf einer Unified Firewall deaktiviert werden kann.


Voraussetzungen:

  • LANCOM R&S®Unified Firewall mit LCOS FX ab Version 10.2
  • Bereits eingerichtete SSL-VPN-Verbindung
  • Web-Browser zur Konfiguration der Unified Firewall.

    Es werden folgende Browser unterstützt:
    • Google Chrome
    • Chromium
    • Mozilla Firefox


Vorgehensweise:

1. Verbinden Sie sich per Web-Browser mit der Unified Firewall und wechseln in das Menü VPN → VPN-SSL → VPN-SSL-Einstellungen.

2. Deaktivieren Sie - sofern aktiv - die Option Komprimierung für den verwendeten Modus und klicken auf Speichern:

Bitte beachten Sie, dass bei den Modi Site-to-Site und Bridging die Komprimierung auf beiden Unified Firewalls deaktiviert werden muss. 


Client-to-Site:



Site-to-Site:



Bridging: