Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:

Mit der Funktion "Dynamische SIP-Leitungen" können mehrere SIP-Leitungen zusammengefasst und eine Verteilung der Telefonate auf die SIP-Leitung anhand verschiedener Kriterien vorgenommen werden.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie eine "Dynamische SIP-Leitung" auf einem LANCOM Router eingerichtet werden kann.


Voraussetzungen:


Vorgehensweise:

1. Öffnen Sie die Konfiguration des Routers in LANconfig und wechseln in das Menü Voice Call Manager → Leitungen → Dynamische SIP-Leitungen.

2. Erstellen Sie je SIP-Leitung einen neuen Eintrag und passen die Parameter an. Dabei gibt es drei mögliche Kriterien zur Verteilung der Telefonate auf die SIP-Leitungen.

2.1 Gewicht:
Mit diesem Algorithmus erfolgt eine prozentuale Verteilung der Telefonate auf die SIP-Leitungen (in diesem Beispiel 80 zu 20 %).

  • Dynamic-SIP-LINE: Vergeben Sie einen aussagekräftigen Namen. Dieser muss in allen Einträgen gleich gewählt werden, da dieser anschließend in den Call-Routen referenziert wird.
  • SIP-Line-Name: Wählen Sie je Eintrag eine der SIP-Leitungen im Dropdownmenü aus.
  • Gewicht: Hinterlegen Sie in jedem Eintrag einen Prozent-Wert, anhand derer die Verteilung der Telefonate auf die SIP-Leitungen erfolgt. Die Werte sollten zusammengerechnet 100 % betragen.
  • Algorithmus: Wählen Sie im Dropdownmenü die Option Gewicht aus. Es muss in allen Einträgen der gleiche Algorithmus verwendet werden.

  

2.2 Round-Robin:
Die Telefonate werden gleichmäßig auf die SIP-Leitungen verteilt. Dabei wird immer zuerst die erste konfigurierte Dynamische SIP-Leitung verwendet. Wenn auf der ersten Leitung bereits ein Telefonat geführt wird und währenddessen erfolgt ein weiterer Rufaufbau, wird die zweite Leitung verwendet.

  • Dynamic-SIP-LINE: Vergeben Sie einen aussagekräftigen Namen. Dieser muss in allen Einträgen gleich gewählt werden, da dieser anschließend in den Call-Routen referenziert wird.
  • SIP-Line-Name: Wählen Sie je Eintrag eine der SIP-Leitungen im Dropdownmenü aus.
  • Algorithmus: Wählen Sie im Dropdownmenü die Option Round-Robin aus. Es muss in allen Einträgen der gleiche Algorithmus verwendet werden.

  

2.3 Priorität:
Die Leitung mit der höchsten Priorität wird vollständig belegt. Sind auf dieser Leitung keine Kanäle mehr frei, werden weitere Telefonate auf der Leitung mit der nächsthöheren Priorität aufgebaut.

  • Dynamic-SIP-LINE: Vergeben Sie einen aussagekräftigen Namen. Dieser muss in allen Einträgen gleich gewählt werden, da dieser anschließend in den Call-Routen referenziert wird.
  • SIP-Line-Name: Wählen Sie je Eintrag eine der SIP-Leitungen im Dropdownmenü aus.
  • Priorität: Tragen Sie für jede SIP-Leitung eine Priorität ein. 
  • Algorithmus: Wählen Sie im Dropdownmenü die Option Priorität aus. Es muss in allen Einträgen der gleiche Algorithmus verwendet werden.

  

3. Wechseln Sie in das Menü Voice Call Manager → Call-Router → Call-Routen.

4. Entfernen Sie alle Call-Routen der SIP-Leitungen außer der ersten SIP-Leitung (in diesem Beispiel werden also die Einträge der SIP-Leitung WIZ_T-45678 gelöscht).

5. Bearbeiten Sie alle Call-Routen, bei denen die erste SIP-Leitung als Ziel-Leitung hinterlegt ist (in diesem Beispiel WIZ_T-12345).

6. Wählen Sie als Ziel-Leitung im Dropdownmenü jeweils den in Schritt 2. erstellten Dynamic-Line-Name aus.

7. Die Call-Routing-Tabelle muss anschließend wie folgt aussehen.

8. Die Konfiguration des Routers ist damit abgeschlossen. Schreiben Sie die Konfiguration in den Router zurück.