Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Information:

Die LANCOM R&S®Unified Firewall prüft in regelmäßigen Abständen die Ablaufdaten der Lizenzen in der Lizenzdatei. Läuft eine Lizenz ab oder endet der Testzeitraum, werden alle lizenzierbaren Funktionen deaktiviert, bis Sie eine neue Lizenz über den Webclient hochladen.

Unabhängig vom konfigurierten End-of-License-Verhalten werden alle Funktionen beim Lizenz-Ablauf in der Benutzeroberfläche stets zur Bearbeitung bzw. Modifikation deaktiviert.

  • Nach Ablauf einer Basic-Lizenz funktionieren die konfigurierten Features (z.B. Paketfilter, VPN-Verbindungen) ohne Einschränkungen weiter.
  • Nach Ablauf einer Full-Lizenz funktionieren die konfigurierten Basic-Features (z.B. Paketfilter, VPN-Verbindungen) ebenfalls ohne Einschränkungen weiter, konfigurierte UTM-Features werden jedoch funktionslos.

Nach Ablauf der Lizenz wird der Web- und E-Mail-Verkehr entweder blockiert oder fortan ungefiltert durch die LANCOM R&S®Unified Firewall geleitet. Im ersten Fall sehen Sie sofort, daß Sie eine neue Lizenz einsetzen müssen, wenn Ihre aktuell verwendeten Lizenzdaten ausgelaufen sind.

Sie können das End-Of-License-Verhalten  im Menü Firewall → Lizenz konfigurieren:

Wenn Sie das System nach Lizenzablauf in einem unsicheren Modus betreiben, werden Sie nur auf der Benutzeroberfläche der LANCOM R&S®Unified Firewall benachrichtigt.

Die Lizenzinformationen im Infobereich des Webclients erscheinen in roter Schrift, sobald der Zeitraum bis zum Ablauf der Lizenz weniger als 30 Tage beträgt.

Für eine nichtlizenzierte LANCOM R&S® Unified Firewall wird im Infobereich eine temporäre Seriennummer angezeigt. Diese wird nach Erwerb einer Lizenz durch eine gültige Lizenznummer ersetzt.

Falls Sie die LANCOM R&S® Unified Firewall auf einer virtuellen Maschine installiert haben, wird die UUID der virtuellen Maschine im Infobereich angezeigt.