Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:

Dieses Dokument beschreibt die unterschiedlichen Möglichkeiten, ein Firmware-Update bei einer LANCOM R&S®Unified Firewall durchzuführen.

Nach einem Firmware-Upgrade auf eine neue Major Release Version (etwa 10.4 auf 10.5) muss das Admin-Kennwort für das Webinterface und das Support-Passwort für die Konsole neu gesetzt werden.

Dabei darf das neue Admin-Kennwort nicht dem bisherigen Admin-Kennwort entsprechen. Das neue Support-Kennwort kann wie das vorige Support-Passwort gesetzt werden.


Voraussetzungen:

  • LANCOM R&S®Unified Firewall mit LCOS FX ab Version 10


Vorgehensweise:

1. Online Firmware-Update über die Web-Konfigurationsoberfläche:

Die einfachste Möglichkeit des Firmware-Update wird über die Web-Konfigurationsoberfläche der Unified Firewall durchgeführt.

1.1 Öffnen Sie den Dialog Firewall → Updates-Einst.

1.2 Hat die Unified Firewall ein neues Update bereits über ihren automatischen Suchmechanismus (siehe Registerkarte Einstellungen) gefunden, wird dieses in der Liste angezeigt und kann mit einem Klick auf die Schaltfläche Installieren durchgeführt werden.

Mit der Schaltfläche Updates-Liste aktualisieren können Sie die Suche nach einem Firmware-Update manuell anstossen.

1.3 Damit das Firmware-Update abgeschlossen werden kann, muss die Unified Firewall einen Neustart durchführen.

2. Manuelles Firmware-Update per '*.iso'-Firmwaredatei:

2.1 Die Durchführung eines manuellen Firmware-Update per *.iso-Konfigurationsdatei ist in diesem Knowledge Base Artikel beschrieben.

Beachten Sie, dass bei dieser Aktualisierungs-Variante die Lizenzierung Ihrer Unified Firewall nach der Übertragung von neuer Firmware und Backup-Datei zunächst gelöscht wird. Das Gerät befindet sich dann wieder im 30 Tage Testzeitraum!

Um das Gerät wieder zu lizenzieren, müssen Sie die Lizenzdatei, welche Sie bei der Registrierung Ihrer Lizenz erhalten haben erneut in das Gerät einspielen.