Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Allgemeines:

Wenn sich bei Verwendung eines Kalendersystems (IBM Notes, Microsoft Exchange oder Google Calendar) die Batterien der LANCOM Wireless ePaper Displays zu schnell entladen, ist die häufigste Ursache dafür, dass die Inhalte der Displays zu schnell wechseln, d.h. zu häufig Aktualisierungen der Display-Inhalte durchgeführt werden.

Bei einer durchschnittlichen Anzahl von 2 inhaltlichen Änderungen pro Tag, beträgt die Lebensdauer der Batterie von 5 Jahre.

Um die Laufzeit der Display-Batterien zu verlängern, sollten Sie folgendes überprüfen:

  • Wenn Ihre LANCOM Wireless ePaper Displays an ein Microsoft Exchange System angebunden sind, stellen Sie sicher, dass das beim Aufruf des Exchange-Skriptes (exchange_display_updater.py) definierte Intervall, welches den Abstand der einzelnen Prüfungen angibt (Parameter -i <interval>) nicht zu klein gewählt ist.

    Weitere Informationen erhalten Sie im Kapitel 4 des Exchange-Integrations Handbuches.
  • Wenn Ihre LANCOM Wireless ePaper Displays an ein IBM Notes System angebunden sind, sollten Sie das Ausführungsintervall des Agenten, welcher die Funktion CheckForUpdate aus der Skriptbibliothek aufruft, nicht zu klein wählen.

    Weitere Informationen erhalten Sie im Kapitel 2 des Notes-Integrations Handbuches.
  • Wenn Ihre LANCOM Wireless ePaper Displays an Google Calendar angebunden sind, stellen Sie sicher, das der Wert update.interval in der Datei service.properties nicht zu klein gewählt ist.

    Weitere Informationen erhalten Sie im Kapitel 3.6 des Google Calendar-Integrations Handbuches.


Um zu überprüfen, wie oft sich die Inhalte Ihrer Displays ändern, können Sie die Label-History auf Wireless ePaper Server anzeigen lasen. Der Server speichert die History der Updates über einen Zeitraum von 3 Monaten:

  • Geben Sie im Browser folgende URL ein:
    http://<server-ip>:8001/service/updatestatus/label/<label-id>?page=0&recordsPerPage=20
    • Die Parameter "recordsPerPage" und "page" sind dabei optional, sonst werden alle Updates auf einmal ausgegeben.
    • Auch der Teil "/label/<label-id>" ist optional, so dass man ohne auch die gesamte History für alle Labels (optional seitenweise) ausgeben kann.

Als Ausgabe erhalten Sie eine Übersicht der durchgeführten Display-Updates.

Welche Kriterien tragen zur Entladung der Display-Batterie bei?

  • Größe des ePaper Display (beim 7.4" Display wird z.B. mehr Energie verbraucht, als bei einem kleineren Display)
  • Anzahl der täglich über die Funkverbindung empfangenen Bild-Daten
  • Anzahl der täglichen Display-Aktualisierungen
  • Nutzung der integrierten LED im Bezug auf die Blink-Frequenz (1,2,4 Sekunden). Farbe und Blink-Dauer (nur bei WDG-3-Displays)
  • (Tägliche) Verwendung der Schnell-Synchronisierung
  • Lagerzeit der Displays bzw. der Batterien vor der Nutzung
  • Umgebungstemperatur
  • Erreichbarkeit eines ePaper Access Point (bei Nichterreichbarkeit finden wesentlich mehr Verbindungsversuche statt)
  • Selbstentladung der Batterien (z.B. durch die Luft)
  • Viele bzw. ständige Wechsel zwischen "Standby"/"Tiefschlaf"-Modus und "Aktiv"-Modus