Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:
Eine IPv4-Maskierung (“NAT”) ist nur über eine WAN-Verbindung möglich. Wenn man in Richtung eines LAN- oder WLAN-Interface maskieren will, dann muss das entsprechende LAN- oder WLAN-Interface als DSL-Port deklariert werden, so dass dieser für den Aufbau einer WAN-Verbindung (typischerweise IPoE oder DHCPoE) verwendet werden kann.
Dies war bis LCOS 10.12 nur für Access Points möglich. Ab der LCOS-Version 10.20 ist DSLoL auch für WLAN-Router verfügbar.
Dieses Dokument beschreibt, wie Sie über ein logisches WLAN-Interface eines LANCOM Access Point oder WLAN-Router eine WAN-Verbindung einrichten können (DSLoL).


Voraussetzungen:


Vorgehensweise:
1. Öffnen Sie die Konfiguration des LANCOM Access Point oder WLAN-Routers in LANconfig und wechseln in das Menü Konfiguration → Schnittstellen → WAN → Interface-Einstellungen → DSLoL.
2. Wählen Sie dort unter LAN-Interface das entsprechende logische WLAN-Interface aus über welches die WAN-Verbindung aufgebaut werden soll.
3. Wechseln Sie in das Menü Wireless-LAN → Allgemein → Physikalische WLAN-Einst..
4. Stellen Sie sicher, dass das WLAN-Interface aktiviert ist und setzen die WLAN-Betriebsart auf Client.
5. Wechseln Sie in den Reiter Client-Modus und stellen sicher, dass der Parameter Client-Verbindung aufrecht erhalten aktiv und bei Durchsuche Bänder die Option Alle ausgewählt ist.
6. Wechseln Sie in das Menü Logische WLAN-Einstellungen und wählen das in Schritt 2. ausgewählte WLAN-Interface aus (in diesem Beispiel WLAN-1).
7. Stellen Sie sicher, dass das WLAN-Netzwerk aktiviert ist und hinterlegen bei Netzwerk-Name (SSID) den Namen des WLANs, über das die DSLoL-Verbindung aufgebaut werden soll.
8. Wechseln Sie in den Reiter Verschlüsselung und passen folgende Parameter an:
  • Schlüssel 1/Passphrase: Tragen Sie den WPA-Key ein, der für die Verbindung mit dem WLAN erforderlich ist.
  • WPA-Version: Wählen Sie den verwendeten Verschlüsselungs-Modus aus (in diesem Beispiel WPA2).

9. Richten Sie eine Plain-Ethernet-Verbindung über den Setup-Assistenten Internet-Zugang einrichten ein und wählen dabei einen nicht verwendeten DSL-Port aus. Die Vorgehensweise ist in diesem Knowledge Base Artikel beschrieben.
10. Wechseln Sie in das Menü Kommunikation → Gegenstellen → Gegenstellen (DSL).
11. Bearbeiten Sie die Plain-Ethernet-Gegenstelle (siehe Schritt 9) und wählen den DSL-Port für DSLoL aus.
  • Router mit vier LAN-Ports: DSL-Port 5
  • Router mit zwei LAN-Ports: DSL-Port 2
12. Die Konfiguration des Access Points bzw. WLAN-Routers ist damit abgeschlossen. Schreiben Sie die Konfiguration in das Gerät zurück.