Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:
Dieses Dokument beschreibt die Konfigurationsschritte, um eine VPN-Verbindung mit dem LANCOM Advanced VPN Client zu einem Zielnetz aufzubauen, welches dem gleichen IP-Adressbereich entspricht, in dem sich der Computer mit der Client-Software befindet.


Voraussetzung:


Vorgehensweise:
Auf dem Router, über den Sie sich in das Netz mit der gleichen Netzwerkadresse einwählen wollen, muß ein N:N-Mapping eingerichtet werden.
In diesem Beispiel haben beide Netze die Netzwerkadresse 192.168.100.0/255.255.255.0.
1. In der folgenden Abbildung ist zu sehen, wie das N:N-Mapping auf dem LANCOM-Router konfiguriert werden muss:
  • Die Quell-IP-Adresse 192.168.100.0 ist die Netzwerkadresse des LANCOM-Routers. Diese Netzwerkadresse wird umgesetzt auf die Netzadresse 192.168.111.0. Als Ziel-Gegenstelle tragen Sie den Namen der konfigurierten VPN-Client-Einwahl ein.
2. Vergeben Sie im Profil des Advanced VPN Client manuell eine IP-Adresse aus dem umgesetzten Netzwerk. In diesem Beispiel die 192.168.111.50. Wenn Sie den DNS-Server des Netzes benötigen, ändern Sie diesen bitte auch.
3. Abschließend müssen Sie in der Routing-Tabelle des LANCOM-Routers den Eintrag der VPN-Client-Einwahl noch auf die Netzadresse 192.168.111.50 ändern: