Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:

Dieses Dokument beschreibt, wie Sie LANCOM Access Points, welche per WLC verwaltet werden und Public-Spot-Zugänge bereitstellen, so absichern, dass am Public-Spot angemeldete Benutzer nicht auf die Konfiguration der verwalteten Access Points zugreifen können.
Info:
      Wenn
Sie den Public-Spot-Zugang per WLAN Layer-3 Tunneling (WLC-Tunnel) konfiguriert haben
      , ist eine
Absicherung der Access Points nicht notwendig
    , da über den WLC-Tunnel nur der WLAN-Controller erreicht werden kann und beim Zugriff per Web-Browser immer die Login-Seite des Public-Spot geladen wird.


Voraussetzung:


Vorgehensweise:

1. Öffnen Sie die Konfiguration eines LANCOM Access Point in LANconfig und wechseln Sie in das Menü Management -> Admin -> Zugriffseinstellungen -> Zugriffs-Rechte -> Von einer WLAN-Schnittstelle.



2. Stellen Sie bei allen Protokollen das Zugriffsrecht nicht erlaubt ein. Schreiben Sie die Konfiguration dann in den Access Point zurück.



3. Wiederholen Sie die Schritte 1 und 2 für alle verwalteten Access Points.
Info:
      Sie können auch das
folgende Skript in die verwalteten Access Points einspielen
      . Dieses setzt die Zugriffsrechte von einer WLAN-Schnittstelle ebenfalls für alle Protokolle auf
nicht erlaubt
      .


      Das Skript können Sie über das
Zentrale Skript-Management des LANCOM WLC
      an alle verwalteten Access Points ausrollen (siehe
Dokumentlinksymbol
      ).


set_wlan_access.lcsset_wlan_access.lcs