Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:
Dieses Dokument beschreibt, welche Konfigurationsschritte auf einem LANCOM managed Switch der GS-23xx-Serie vorgenommen werden müssen, um ein Voice-VLAN zu konfigurieren und dieses einem IP-Telefon, welches den LLPD-MED-Standard unterstützt, automatisch zuzuweisen.
    Info :
    LLDP-MED (Link Layer Discovery Protokoll - Media Endpoint Devices) ist eine Erweiterung des LLDP-Protokolls, welche die Interoperabilität von VoIP-Endgeräten mit anderen Geräten im Netzwerk (z. B. einem PC) unterstützt.



Vorausetzungen:
  • IP-Telefon, welches LLDP-MED unterstützt



Vorgehensweise:
  • In diesem Beispiel besitzt das Voice-VLAN die ID 200, als Discovery-Protokoll soll LLDP verwendet werden.
  • Dem IP-Telefon soll diese VLAN ID automatisch zugewiesen werden, sobald es an den dafür vorgesehenen Switch Port angeschlossen wird.



1. Schließen Sie das IP-Telefon an den Switch an. In diesem Beispiel soll der Switch Port 1 verwendet werden.

2. Aktivieren Sie die LLDP-Funktion indem Sie diese für die gewünschten Switch Ports auf Enabled einstellen.



3. Sobald das LLDP-MED kompatible IP-Telefon angeschlossen ist, müssen Sie in den Menüs LLDP Neighbors und LLDP-MED Neighbors entsprechende Informationen sehen können.


    Überprüfen Sie im Menü LLDP-MED Neighbors , ob das Endgeräte den Application Type Voice unterstützt.


4. Konfigurieren Sie LLDP-MED für den Port 1 mit den folgenden Werten:
  • Application Type: Voice
  • VLAN ID: 200
  • L2 Priority: 6
  • DSCP:49



5. Überprüfen Sie die LLDP-MED-Nachbarinformationen erneut nach der LLDP-Aushandlung zwischen dem Switch und dem IP-Telefon.



6. Wechseln Sie in das Menü Voice LAN -> Configuration.
  • Aktivieren Sie die Voice LAN Funktion und tragen Sie die VLAN ID 200 ein.
  • Stellen Sie den Port-Mode des Switch Port 1 auf Auto ein und wählen Sie als Discovery Protocol LLDP.



7. Stellen Sie sicher, das der Port 1 Mitglied des VLAN mit der ID 200 ist.



8. Die Konfiguration ist damit abgeschlossen. Speichen Sie die geänderte Konfiguration im Switch.

9. Tragen Sie in der Konfiguration Ihres Telefons die VLAN-ID (hier die 200) ein.


Funktionsüberprüfung:

Zur Prüfung der Funktionalität schließen Sie bitte einen PC z.B. an den Switch Port 3 an und führen Sie folgende Konfiguration auf dem Switch durch:
  • Der Port 3 muss Mitglied des VLAN mit der ID 200 sein.


  • In der VLAN Port Konfiguration muss für den Port 3 die PVID 200 eingetragen werden.


  • Speichern Sie die Konfiguration im Switch. Nun müssen Sie das an Port 1 angeschlossene IP-Telefon mit dem an Port 3 angeschlossenen PC anpingen können.