Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:

Die SFP-Ports auf LANCOM Switches können bei automatischer Aushandlung lediglich das SFP-Modul erkennen. Eine Geschwindigkeits-Aushandlung zwischen den beiden verbundenen Switches erfolgt nicht. Daher muss die Geschwindigkeit unbedingt fest eingestellt werden (auf beiden verbundenen Switches der gleiche Wert).

In diesem Artikel wird beschrieben, wie die Geschwindigkeit der SFP-Ports auf LANCOM Switches der GS-23xx, GS-3xxx oder XS-51xx Serie fest eingestellt werden kann.

Stellen Sie sicher, dass der Zugriff auf die Management IP-Adresse des Gerätes über einen anderen bzw. einen weiteren Port möglich ist. Sollte über den Port mit dem SFP-Modul keine Verbindung zustandekommen, ist somit sichergestellt, dass ein Zugriff auf den Switch weiterhin möglich ist.

Die Port-Konfiguration muss vorgenommen werden, bevor die SFP-Module eingesteckt werden.



Voraussetzungen:

  • LANCOM Switch der GS-23xx, GS-3xxx oder XS-51xx Serie
  • Beliebiger Web-Browser für den Zugriff auf das Webinterface


Vorgehensweise:

GS-23xx Serie:

Wechseln Sie in das Menü Configuration → Port → Configuration und stellen unter Speed - Configured für den verwendeten SFP-Port (Ports 23 - 26) die Geschwindigkeit fest ein.


GS-3xxx Serie:

1. Wechseln Sie in das Menü System → Port Management → Port Configuration.

2. Stellen Sie unter Mode für den verwendeten SFP-Port (Ports 25 - 28) die Geschwindigkeit fest ein.


XS-51xx Serie:

1. Wechseln Sie in das Menü System → Port → Summary → Port Summary und klicken auf die Checkbox bei einem SFP-Port (Ports 1 - 8), um diesen zu bearbeiten.

2. Setzen Sie den Haken bei Speed und stellen die Geschwindigkeit fest ein.