Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:

In diesem Artikel wird beschrieben wie IP-Parameter (z.B. VLAN-ID oder IPv4-Adresse) für einzelne Interfaces auf einem Switch der GS-3xxx Serie konfiguriert werden können.

Ein Konfigurations-Zugriff auf den Switch ist nur dann möglich, wenn für dieses Netzwerk ein IP Interface auf dem Switch besteht.



Voraussetzungen:

  • Switch der GS-3xxx Serie
  • Beliebiger Browser für den Zugriff auf das Webinterface


Vorgehensweise:

Rufen Sie die Weboberfläche des Gerätes in einem Browser auf und wechseln in das Menü System → IP Address → Advanced Settings.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Add Interface und passen folgende Parameter an:

  • Delete: Mit einem Klick auf die Schaltfläche Delete kann das IP Interface bei Bedarf gelöscht werden.
  • VLAN: Geben Sie die VLAN-ID für das IP Interface an.
  • IPv4 DHCP Enable: Setzen Sie den Haken, um den DHCP-Client zu aktivieren (DHCPv4). Der Switch bezieht bei aktivem DHCP-Client auf diesem Interface eine IP-Adresse von einem DHCP-Server in diesem Netzwerk.
  • IPv4 DHCP Fallback: Dieser Wert kennzeichnet die Zeit in Sekunden, die der Switch bei aktivem DHCP-Client (IPv4 DHCP Enable) versucht eine IP-Adresse per DHCP zu beziehen. Anschließend wird die hinterlegte IPv4 Address als Fallback verwendet.
    • Es können Werte von 0 - 4294967295 Sekunden angegeben werden.
    • Der Wert 0 deaktiviert den Fallback-Mechanismus. Der DHCP-Client versucht dann solange eine IP-Adresse zu beziehen, bis dies erfolgreich war. 
  • IPv4 DHCP Current Lease: Bei aktivem DHCP-Client (IPv4 DHCP Enable) zeigt dieses Feld die vom DHCP-Server vergebene IPv4-Adresse an.
  • IPv4 Address: Geben Sie die IPv4-Adresse ein, die der Switch auf diesem Interface verwenden soll. Bei aktivem DHCP-Client (IPv4 DHCP Enable) wird dort die Fallback IPv4-Adresse angegeben. Lassen Sie das Feld leer, wenn kein Fallback erfolgen soll.
  • IPv4 Mask Length: Geben Sie die Netzmaske ein, die der Switch auf diesem Interface verwendet. Bei aktivem DHCP-Client (IPv4 DHCP Enable) wird dort die Fallback Netzmaske angegeben.
    • Es können Werte von 0 - 30 Bit angegeben werden.
  • IPv6 DHCP Enable: Setzen Sie den Haken, um den DHCP-Client zu aktivieren (DHCPv6). Der Switch bezieht bei aktivem DHCP-Client auf diesem Interface eine IP-Adresse von einem DHCP-Server in diesem Netzwerk.
  • IPv6 DHCP Rapid Commit: Setzen Sie den Haken, um DHCPv6 Rapid-Commit zu aktivieren. Bei Verwendung dieser Option werden für die Adressvergabe nur noch zwei anstatt vier Pakete benötigt. Dies ist daher besonders sinnvoll in Szenarien mit hoher Last. 
  • IPv6 DHCP Current Lease: Bei aktivem DHCP-Client (IPv6 DHCP Enable) zeigt dieses Feld die vom DHCP-Server vergebene IPv6-Adresse an.
  • IPv6 Address: Geben Sie die IPv6-Adresse ein, die der Switch auf diesem Interface verwenden soll. Lassen Sie das Feld leer, wenn kein IPv6 auf diesem Interface verwendet werden soll.
  • IPv6 Mask Length: Geben Sie die IPv6 Netzmaske ein, die der Switch auf diesem Interface verwendet. Lassen Sie das Feld leer, wenn kein IPv6 auf diesem Interface verwendet werden soll.