Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Beschreibung:

In diesem Artikel wird beschrieben, wie ein SIP-Trunk zum Provider Entega-Medianet (ehemals HSE-Medianet) eingerichtet wird.


Voraussetzungen:


Vorgehensweise:

1. Ausführen des Telekom SIP-Trunk Assistenten:

1.1 Richten Sie den SIP-Trunk mit dem Setup-Assistenten Voice-over-IP / All-IP einrichten wie in diesem Knowledge Base Artikel beschrieben ein.



2. Manuelle Konfigurations-Schritte in LANconfig:

2.1 Öffnen Sie die Konfiguration des Routers in LANconfig und wechseln in das Menü Voice Call Manager → Leitungen → SIP-Leitungen.

2.2 Markieren Sie die in Schritt 1. erstellte SIP-Leitung und klicken auf Bearbeiten.

2.3 Passen Sie die folgenden Parameter an:

  • SIP-Domäne/Realm: Hinterlegen Sie die SIP-Domäne voip.hse-medianet.de.
  • Registrar: Löschen Sie den vorhandenen Eintrag, sodass das Feld leer ist.
  • Port: Tragen Sie den Port 5060 ein.
  • SIP-ID/Benutzer: Löschen Sie das + vor der Rufnummer, sodass der Eintrag dem Authentifizier.-Namen entspricht.

2.4 Wechseln Sie in den Reiter Sicherheit und passen die folgenden Parameter an:

  • Signalisierungs-Verschlüsselung: Wählen Sie im Dropdownmenü Keine (UDP) aus.
  • Server-Zert. prüfen bezüglich: Wählen Sie im Dropdownmenü Nicht prüfen aus.

2.5 Wechseln Sie in den Reiter Erweitert und passen die folgenden Parameter an:

  • Aktivieren Sie die Funktion Anrufweiterleitung mit SIP302.
  • Aktivieren Sie die Funktion Eingehende vollständige Rufnummer im To-Header (SIP-Trunk).
  • Wählen Sie im Dropdownmenü bei SIP-ID Übermittlung die Option FROM aus.

2.6 Die manuellen Konfigurations-Schritte in LANconfig sind damit abgeschlossen. Schreiben Sie die Konfiguration in den Router zurück.



3. Manuelle Anpassung eines Parameters im LCOS-Menübaum im Webinterface des Routers:

Statt über das Webinterface kann der Parameter auch über die Konsole mit dem Befehl set Setup/Voice-Call-Manager/Lines/SIP-Provider/Line/<Name der SIP-Leitung> {remove-FROM-usertype} yes abgeändert werden. Passen Sie dazu den Namen der SIP-Leitung in dem Befehl entsprechend an.

3.1 Verbinden Sie sich per Browser mit dem Webinterface des Routers und wechseln in das Menü Extras → LCOS-Menübaum → Setup.

3.2 Wechseln Sie in den Pfad Voice-Call-Manager → Line → SIP-Provider → Line und klicken auf die in Schritt 1. erstellte SIP-Leitung, um diese zu bearbeiten.

3.3 Wählen Sie im Dropdownmenü bei FROM-Benutzertypen-entfernen die Option ja aus und klicken auf Setzen, um die Änderung zu speichern.

3.4 Die manuelle Anpassung der SIP-Leitung im Webinterface des Routers ist damit abgeschlossen.